Wochenmarkt am Rathaus

 
 
1
2
3
4

Wochenmarkt am Rathaus

5
6
7
8
9

1/4 Jahresprogramm

Veranstaltungsprogramm Januar bis März 2019

 
 

Samstag, 26. Januar 2019, 16.00 Uhr Museum am Lindenplatz, Weil am Rhein.

Führung durch die Ausstellung von Frau Siegrid Schulte.

Leben im Umbruch. Weil in den 1920er Jahren.

Das Museum am Lindenplatz ist Teil der größten grenzüberschreitenden Ausstellungsreihe in einer europäischen Region. Das Thema: „Zeitenwende 1918/1919 zwischen Straßburg, Bern und den Vogesen“.
Näheres siehe auch auf der Unterseite „links“ bei Museen Weil am Rhein und 3Ländermuseum Lörrach.

 
 

Montag, 25. Februar 2019 um 19:00 Uhr im Gewölbekeller des Alten Rathauses. Weil am Rhein

Z‘ Liecht go

Unseren traditionellen Lichtgang veranstalten wir diesmal gemeinsam mit der Volkshochschule Weil am Rhein. Im Mittelpunkt unseres Z‘Liechtgo steht ein Vortrag von Pfarrer Axel Huettner:

Hebel und das Fremde – Hebel und die Fremden

 
 

Ein Lebensthema J.P. Hebels, einer seiner großen „Lebensmelodien“, die er wieder und wieder in seinem Werk zum Klingen bringt, ist die achtsame Begegnung mit den Außenseitern, den Fremden der damaligen Gesellschaft. Hebels Vorliebe für die zu kurz Gekommenen, für die Randständigen, die als fremd Wahrgenommenen, zeigt sich besonders in der Art, wie er die „Hebräer“, die „Morgenländischen“ in den Kalendergeschichten würdigt. Neben allen zeitgebundenen Aussagen strahlt sein großes Thema, der Überwindung von Grenzen zwischen den Menschen, deutlich in unsere heutige Diskussion über die Fremden unserer Zeit hinein.

Letzmalig gibt es eine heiter-besinnliche Umrahmung durch Christa Schrempp-Herzog und Erhard Zeh

Der Eintritt ist frei, Spenden für einen guten Zweck sind erbeten.

 
 

Unsere Veranstaltungsreihe mit Besuchen in Werkstätten der Geschichte beginnen wir am

Donnerstag, den 21. März 2019, 16.00 Uhr.

Staatsarchiv des Kantons Basel-Stadt

In dem wohl bedeutendsten öffentlichen Archiv im Dreiländereck befinden sich Dokumente aus fast tausend Jahren, von 1098 bis zur Gegenwart. Neben Schriftgut wie Urkunden, Protokollen, Berichten und Briefen sind dies zunehmend auch Fotos, Pläne, Filme und digital erzeugte Daten.

Organisatorisches

Wir treffen uns um 15.45 Uhr auf dem Martinskirchplatz in Basel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Gebäude ist nicht barrierefrei und es gilt etliche Treppen zu „überwinden“. Der Verein übernimmt die Kosten der Führung, Gäste sind willkommen und zahlen 4,- €.

Anmeldung mit einer e mail an die Adresse des Vereins (siehe unten stehender Link)

oder telefonisch bei Dr. Uwe Kühl, Tel: 07621 1698440j